Logo

Historie

 

 

 

Schwarz Werkzeugbau Historie




 

Im Jahre 1964 gründet Heinz Schwarz in der elterlichen Garage die Firma Heinz Schwarz. Der Hühnerstall wird zum Büro umgebaut.

Bauteile zu Firmenbeginn: 
Teile für Heizkörper, Heizkörpertechnik und die Fahrradindustrie.

 

 


 

Stand 1.8.1968 beschäftigt die Firma Heinz Schwarz sechs Mitarbeiter und zwei Auszubildende.

 

 


 

Neubau im Gewerbegebiet „Hammerland“

Wurlitzer Musikautomaten

Schüco Fensterrahmen Zubehör

Beco Vorrichtungen, Winkel für Bettrahmen

Rabewerk Landwirtschaft

Melitta Kaffeekannendeckel und Spritzgusswerkzeug

Interdono Heizungen

 

 


 

Homag Kleinwerkzeuge für die Spielautomatenindustrie 

Daimler Sondervorrichtungsbau, Schweißwerkzeuge

Thyssen Brackwede Werkzeuge für Sonderfahrzeuge 

Linde Teile für die LKW-Industrie, Dickblechwerkzeuge

Benteler Bielefeld Sondermaschinen, Einzelteile 

 

 


 

Halbringe Nahrungsmittelindustrie, Sprühköpfe 

 

 


 

Beginn der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Tebis. Einsatz der Software als

erstes Werkzeugbauunternehmen in Norddeutschland.

 

 


 

Werkzeuge für den Volkswagen-Konzern 
(Seilzugschaltung für VW Passat)

Ab dann kontinuierlich verschiedene Werkzeuge für VW

MAN Salzgitter / LKW Sondervorrichtungen

 

 


 

Erste große Presse 800 Tonnen SMG

Wir bieten wieder Ausbildungsplätze an

 

 


 

Opel / General Motors ist neuer Kunde.

 

 


 

Thyssen Duisburg – Entwicklung der Platinenschnitte zur Herstellung von Tailored Blanks. 

 

 


 

 Teileproduktion:

VW / Bentley (Nischenfahrzeuge)

 VW (Nutzfahrzeuge)           

 

 


 

Neubau einer Pressenhalle

Aufbau einer 3.000 Tonnen Presse – erstmalig in Deutschland von Loiresafe 

 

 

 


 

Möbel

Der erste Stuhl wird in Zusammenarbeit mit einem Münchener Designer entwickelt und gebaut.

 

Erneuter Hallenanbau mit Pressenkeller und Presse für Prototypenfertigung (VW, Thyssen, etc.)

 

 

 


 

Neues Try-out Center. Neubau einer Halle mit zwei neuen Pressen, Kran und Retrofit der bestehenden Presse. Erweiterung der Kapazitäten auf 3-Schicht-Betrieb.